SlideStory: Island Bay

Nur ein paar Kilometer südlich der Innenstadt Wellingtons – und doch eine ganz andere, rauhe, weite Welt, oft mit Blick auf die Gebirgszüge der Südinsel (Kaikoura Ranges), jenseits der Cook Strait. Ein Stück halbwegs unverfälschtes Neuseeland, mit seinen windschiefen Hütten, und mancherlei artsy Verzierung, die so charakteristisch für den Kiwi-Individualismus ist. Um die Ecke, an den Red Rocks (Richtung Owhiro Bay) kann man übrigens manchmal Robben sehen.

Bei Südwind („Southerlies“) wird man in der Bucht regelrecht salz- und sandgestrahlt – was eigentlich auch Spaß macht, eine Weile lang. Als Unterschlupf bietet sich der recht gute und günstige Fish & Chips Laden in Strandnähe an, vielleicht in Kombination mit einem windgeschützten Picknick in dem kleinen Park (incl. Kinderspielplatz) am Ende von „The Parade“.

Island Bay (übrigens nicht zu verwechseln mit „Bay of Islands“, viel weiter nördlich) – definitiv einer meiner Lieblingsflecken in Wellington.

Bitte ein Bild anklicken – dann startet die Fotostrecke.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>