SideTrack: NZ2Go Kiwi Wörterbuch – “fuck-all”

Lesedauer: 1 Minute

fuck-all [fʌkɔːl]

Synonyme: shit-all, bugger-all

Adjektiv/Adverb: nichts, kein bzw. fast nichts, fast kein

Der Term „fuck-all“ soll ursprünglich in England entstanden sein, erfreut sich heute aber in Neuseeland und Australien großen Zuspruchs. Faszinierend und für Zugereiste umso verwirrender ist das semantische Gegensatzpaar „all“ also ‚alles‘ und die eigentliche Bedeutung, nämlich ‚nichts‘, und natürlich, dass eine irgendwie wörtliche Übersetzung auf – excuse my French – ‚alles ficken‘ hinaus laufen würde. Aber, es heißt einfach nur ‚nichts‘ und ist nicht einmal vulgär bis unfreundlich gemeint, sondern unter Freunden und Bekannten geläufiger Sprachgebrauch.

  • Frage: „What are you guys doing on the weekend?“ (‚Was macht ihr dieses Wochenende?‘) Antwort: „Fuck-all“ (‚Nichts!‘), oder
  • „There is fuck-all beer left in the fridge.“ (‚Es gibt kein Bier mehr im Kühlschrank‘)

wären typische Anwendungen der Sprachfigur. Probiert es mal mit eurem (vermutlich) germanischen Akzent und ihr werdet die Lacher auf Eurer Seite haben :-)

Die Spielform „bugger-all“ ist auch noch erwähnenswert. Genauso wie „fuck-all“ und „shit-all“ nicht böse gemeint, aber wenn man etymologisch herum bohrt, dann steht „bugger“ für Sodomistentum, stellt also noch eine Steigerung der amüsant-absurden Qualität der Wortschöpfung „fuck-all“ dar.

Viel Spaß beim Üben – wünscht Euch das NZ2Go-Linguistik-Team!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>