SideTrack: Lucky Dog Wilson

Lesedauer: 1 Minute

Heute mal etwas ganz Neues. Und zwar völliger Quatsch!

„Lucky Dog Wilson“ ist seit geraumer Zeit mein neuseeländisches Lieblings-Commercial.

 

Erstens … weil das einfach sooo niedlich ist. Awww, der treue Hund, der seinem Herrchen den Lottoschein durch die halbe Welt nachträgt. Awww …

Zweitens … weil der Hund beträchtliche Zeit durch Rajasthan incl. der blauen Stadt Jodhpur zieht, und weil ich mit „incredible“ Rajasthan angenehme Erinnerungen verbinde, obwohl mir eigentlich Jaipur und Jaisalmer noch besser gefallen haben. Alas, der ungefilterte, zeitlose Zauber Indiens, das Echo der stolzen Zeit der Rajputen. Prachtvolle Havelis, ansehnliche Menschen. Schön.

Drittens … das Schiff, die „Princess Aroha“ mit dem Wilson von irgendwo in China oder Südost-Asien nach Auckland als blinder Hundepassagier übersetzt. Ich habe im neuseeländischen Schiffsregister nachgeschaut, und anscheinend gibt es ein Schiff unter diesem Namen gar nicht. Ist aber egal, denn der Name ist so gut erfunden, dass er echt sein könnte. „Aroha“ ist die Maori Version von „Aloha“, und wir alle wissen was das heißt: die Liebe. Romantisch. Außerdem erinnert mich der Name noch an … äh, ein ander Mal.

Viertens … die Skyline von Auckland und die dicken polynesischen Dockarbeiter. Natürlich muss man die Skyline mal gesehen haben um sich daran zu erfreuen, und die samoanischen Proller mit ihrem breiten Grinsen sind auch ein Kapitel für sich … ich muss jedenfalls gleich mitgrinsen.

Fünftens … dann noch der Follow-up zum weiteren Schicksal Wilsons und des barmherzigen Samariters, der ihn vorher im Stadtpark gefüttert hatte. Ausgiebigster Konsumismus, Einkauf widersinnigsten Krimskrams … sooo allzu-neuseeländisch. Und last but not least natürlich die Anspielung auf die typisch neuseeländische Promiskuität … die machen es mit Hunden, Katzen, wo auch immer sie die Griffel dran kriegen :-)

***

Es muss ja nicht immer Weltpolitik sein :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>