SideTrack: NZ2Go Kiwi Wörterbuch – “sickie”

sickie [ˈsɪki]

Substantiv: Ein im allgemeinen nicht auf Krankheit beruhender Krankheitstag in der Arbeit.

Oft in der Redewendung

„to take a sickie“

verarbeitet, was in etwa so viel heißt wie ‚krank feiern‘, ‚blau machen‘ usw.

Dabei ist das Ganze aber nicht so illegitim gemeint wie in Deutschland, was mit vielen Arbeitsverträgen in Neuseeland (und Australien) zu tun hat. Es stehen jedem Beschäftigten eine gewisse Zahl an Krankheitstagen (im Krankheitsfall) zu, die verfallen, falls sie innerhalb eines Kalenderjahres nicht in Anspruch genommen wurden.

Obwohl strikt formal an eine Erkrankung gebunden, gestehen viele Chefs ihren Angestellten die „sickies“ als eine Art erweiterten Urlaub zu und fragen nicht zu genau nach, ob es einen echten Grund dafür gab. Inwieweit man sich zu verstellen hat variiert von Chef zu Chef.

Übertreibt man es aber mit den „sickies“, dann wird ein „sick review“ durchgeführt. Formal um dem Angestellten Hilfestellung bei seinen krankheitsbedingten Problemen anzubieten und in Wirklichkeit als eine Drohung mit dem Rauswurf. Wobei die oft aber auch nicht so Ernst zu nehmen ist. Denn die meisten landen irgendwann im „sick review“.

Andererseits wird das Wort „sickie“ aber auch für echte Krankheitstage benutzt, wie auch für diejenigen Zeitgenossen, die irgendwelchen gemeinhin als krankhaft angesehenen Neigungen nachgehen, wobei hier oft die Variation „sicko“ zum Einsatz kommt.

Tja, verwirrend für den gewissenhaften Teutonen. Man man gewöhnt sich daran :-)

***

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>